Ratgeber

Ratgeber Warensicherung

Viele Handelsunternehmen haben große Inventurdifferenz, welche zu ca. 30% auf Ladendiebstahl zurückzuführen sind. Diesem Problem tritt die Branche unter anderem mit elektronischen Artikelsicherungssystemen (kurz „EAS“) entgegen.

EAS-Anlage-Shop-BeispielEAS-Anlagen bestehen aus Antennen im Kassen- oder Ein-/Ausgangsbereich.
Unterschiedlichste Systeme kommen hier zum Einsatz, das akustomagnetische Verfahren
mit 58 kHz (kurz „AM“), die sehr junge Radiofrequenz-Identifikation Methode (kurz „RFID“)
welche mit verschiedenen Frequenzen arbeitet, zum Beispiel im HF-Bereich mit 13,56 MHz.
Aktuell wird hauptsächlich das bewährte Radiofrequenz Verfahren mit 8,2 MHz (kurz „RF“) eingesetzt.

Alle Antennensysteme benötigen für die Diebstahlssicherung ein Etikett („Label“) oder
Hartetikett („Hard-Tags“) dieses muss an den Artikel angebracht werden.
Welches Label oder Hard-Tag verwendet wird, ist abhängig von der Ware
die vor Ladendiebstahl geschützt werden soll, dem Design oder auch dem Material aus dem der Artikel gefertigt wurde.

RF-Label-Etikett-Warensicherung Klebeetikett-AM-Label-Warensicherung

Hartetikett-Midi-Square

Klebeetikett RF Klebeetikett AM Hartetikett Square Midi

Erfahren Sie hier welche Lösungen wir für Ihre Branche vorschlagen:

Die Welt der Mode

Die Retail-Branche

Eisenwaren- und Werkzeughandel